David Schidlowsky wurde 1954 in Detmold als Sohn des chilenisch-israelischen Komponisten Leon Schidlowsky geboren. Seit Ende 1954 bis Ende 1968 lebte er in Santiago de Chile, wo er die Jüdische Schule (Instituto Hebreo) besuchte. Im Jahr 1969 übersiedelte er nach Israel. Bis 1976 lebte er im Kibbuz Ma´abarot, danach in Tel Aviv, wo er in einem Fotolabor und einem Buchverlag sowie einer Buchhandlung arbeitete. Anfang 1979 beendete er im Abendgymnasium sein Abitur. Im gleichen Jahr ging er nach Hamburg. Seit 1980 lebt er in Berlin, wo er als Lehrbeauftragter und Literaturwissenschaftler arbeitet.